Fachgruppe Okstra

Mit dem Objektkatalog für das Straßen- und Verkehrswesen OKSTRA® werden Informationen in Form von Objekten standardisiert.

Durch Standardisierung wird ein zweifacher Nutzen erzielt:

1. Alle Beteiligten (Fachexperten, Software-Hersteller, etc.) benutzen bei ihren Abstimmungen die im Objektkatalog OKSTRA® vereinbarten, standardisierten Begriffe. Dadurch werden Missverständnisse minimiert.

2. Alle beteiligten Softwareprodukte benutzen die im Objektkatalog standardisierten Objektnamen und -strukturen. Dadurch werden Datenverluste und Datenverfälschungen minimiert.

Die Pflegearbeiten werden von der Fachgruppe koordiniert. Jeder kann Fehlermeldungen und Änderungsanträge einbringen und diese an die Pflegestelle senden. Dazu stehen ein Antragsformular wie auch alle anderen Informationen zum OKSTRA® auf der Internetseite www.okstra.de zur Verfügung. Nach Bewertung durch die Fachgruppe werden plausibilisierte Änderungsanträge veröffentlicht. Bei Bedarf wird eine Expertengruppe zu dem beantragten Thema zusammengestellt, die dann den Änderungsantrag inhaltlich bearbeitet und einen Lösungsvorschlag erstellt.

Der erarbeitete Lösungsvorschlag wird im Internet für vier Wochen zur Abstimmung eingestellt. Der akzeptierte Lösungsvorschlag wird in eine neue OKSTRA® -Version integriert.

Aufgaben der Fachgruppe:

  • Fortschreibung des Objektkatalogs
  • Pflege und Wartung der bestehenden Modellierung
  • Pflege und Wartung der OKSTRA®-Werkzeuge
  • Pflege und Wartung der OKSTRA®-Klassenbibliothek
  • Objektorientierte Modellierung, inklusive 3D

FACHGRUPPE „OKSTRA®"
OBJEKTKATALOG IM STRASSEN- UND VERKEHRSWESEN

GRUNDSATZFRAGEN UND REGELWERKE

Leiter: Gerd Kellermann, BASt

Beteiligte Verwaltungen:
BMVI, BAST, alle Länder
Fachgruppe: BMVI, BMVg, BB, BE, BW, BY, HB, HE, HH, MV, NI, RP, SH, SN, ST, TH
Fachreferat im BMVI: StB 12